© 2017 Flüchtlingshilfe Erding e.V.

Datenschutz

Impressum

Kontakt: 

info@fluechtlingshilfe-erding.org

Vertreten durch:

Frau Sabrina Tarantik,

Vorsitzende

Mobil: 0173-7213817

Hannelore Hundhammer, Schatzmeisterin

Bankverbindung: 

IBAN: DE61 7005 1995 0020 3531 32

BIC: BYLADEM1ERD

Sparkasse Erding-Dorfen

 

 

Anlass für die Gründung der Flüchtlingshilfe Erding e.V. im Oktober 2015 war die im Oktober 2015 hereinbrechende Flüchtlingswelle, die zur Einrichtung des "Warteraums Asyl" für bis zu 5000 Schutzsuchende in der Schelterschleife auf dem Gelände des Erdinger Fliegerhorstes führte. Diese humanitäre Notsituation verlangte unsere volle Unterstützung und Energie. Mit Rückgang der Flüchtlingszahlen konnten wir ab Herbst 2016 viele neue Projekte und Ideen anpacken. Im Fokus standen zunächst die Hilfe bei der Integration sowie die Ausgabe von benötigter Kleidung Alltagsgegenständen für die im Landkreis lebenden Asylbewerber. Mittlerweile können wir durch die anhaltend hohe Spendenbereitschaft der Erdinger Bürger und unser entstandenes Netzwerk auch andere Einrichtungen mit Kleidern und Sachspenden helfen, z.B. Kindergärten, Altenheime und Vereinen wie die Tafel Erding, AGA, Heimatstern München und Spendenkarussell München.

 

 

WER WIR SIND...

Vorstandschaft 16.10.2017 (siehe News)

Vorstandschaft 26.11.2018 (siehe News)

Du.

Ich.

WIR, ALLE!

WAS WIR TUN...

Spendenannahme

Seit Herbst 2015 sammeln wir jeden Samstag von 11.00 bis 13.00 Uhr in der Landshuter Straße 70, neben dem Haupteingang zum Fliegerhorst, Sachspenden.

Kleiderlager/ Sortierung

Viele fleißige Hände sortieren hier die Spenden. Es wird in viele Bereiche getrennt - Sommer und Winter, Kleidergrößen usw. Danach ist es eine große logistische Aufgabe, diese zu lagern und zu verteilen.

Wir möchten uns herzlich für die Unterstützung und Bereitschaft von Lager- und Sortierraum durch die Bundeswehr Erding bedanken!

Camp/ Warteraum Asyl

Hier kommen seit  Ende 2016 bereits registrierte Flüchtlinge aus Italien und Griechenland über den Franz-Josef-Strauß-Flughafen München mit Bussen und an und verbleiben 24 bis max. 72 Stunden in Erding. Anschließend werden sie im Zuge der "Relocation" der Bundesregierung und des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge nach dem Königsteiner Schlüssel auf das gesamte Bundesgebiet verteilt; Familienzusammenführung hat oberste Priorität.

Im Warteraum werden die Gäste medizinisch erstversorgt, bekommen eine warme Mahlzeit, ein Bett und erhalten von der Flüchtlingshilfe Erding notwendige Kleidung und fehlende Ausstattung wie z.B. Rucksack und Buggy. Kinder erhalten von uns ein Kuscheltier oder Kleinstspielzeug. Zusätzlich betreuen wir im Welcome-Bereich die Spielecke, Teeausgabe, Ausgabe von Hygiene-Artikeln und bei Abfahrt ein Lunchpaket.

Dolmetscher

Eine große Hilfe bei der Kommunikation mit den ankommenden Gästen sind unsere ehrenamtlichen Dolmetscher, welche bereits im Landkreis Erding leben.

Ebenso unterstützen sie uns in unserem Kleiderladen.

Kleiderladen

Die stets kostenlos zur Verfügung gestellte Örtlichkeit in der Freisinger Straße mussten wir leider im Dezember 2017 wegen Eigenbedarf des Vermieters verlassen. Wir bedanken und nachträglich für die unkomplizierte Hilfe.

Mit großzügiger Unterstützung der Stadt Erding konnten wir im Februar 2018 die neuen Räumlichkeiten des Kleiderladens der Flüchtlingshilfe Erding beziehen und eröffnen:

Adresse: Am Bahnhof 2, Erding (S-Bahnhof Erding)

Öffnungszeiten: Montags, 10.00 bis 13.00 Uhr.

Hier werden bereits in Erding und Umgebung ansässige Flüchtlinge mit Kleidung, kleinen Haushaltswaren, Spielsachen etc. unterstützt.

AUCH WENN ES GUT GEMEINT IST: BITTE IM LADEN KEINE SPENDEN ABGEBEN!! NUR AM SAMSTAG BEI DER SPENDENANNAHME!!

Sonstige Unterstützung

Bedingt durch geringere Lagerkapazität hat sich die Flüchtlingshilfe Erding e.V. entschlossen, auch anderen Hilfsbedürftigen über die Grenzen hinaus Unterstützung zukommen zu lassen. Einige Hilfskonvois mit überschüssiger bzw. nicht für die Gäste im Camp geeigneter Kleidung gingen mit der Osteuropahilfe (www.osteuropahilfe.ch) in Kinderheime nach Rumänien und in die Krisengebiete der Ukraine. Die Verteilung erfolgt in Kooperation mit renommierten Verbänden begleitet und dokumentiert.

Zusätzlich gehen Kleiderspenden an das Transitzentrum Manching/Ingolstadt sowie über private Helfer direkt nach Griechenland.